um 4 Uhr morgens bin ich erst ins Bett gekommen, habe bei Kacky Wache gehalten, achja ^^ im Nachhinein schon crazy, was man für Haustiere alles tut,
und mache heute Homeoffice, bin froh darüber, dass ich Sonntag und die letzten zwei Tage sehr produktiv war, …

Es ist schon heftig, einerseits bin ich froh, dass sie nicht mehr sabbert, ihr Zustand sich auch nicht verschlechtert, eher gebessert hat
andererseits ärgere ich mich wegen der ganzen Aufregung, des Theaters, und frage mich insgeheim, warum ich mich ihrer überhaupt angenommen habe, sie gehört ja eigentlich meiner Mutter, aber okay die Freude überwiegt letztendlich, Hauptsache dem Geschöpf geht es gut, …

der Tierarzt ist sehr freundlich, seine Ehefrau kollabierte und musste ins Krankenhaus, danach gegen 0.30 – 1 Uhr kam er noch zu uns, morgen kommt er auf jeden Fall rein und schaut sich K. an,
wenn es K. heute wieder schlechter gehen sollte, kommt er auch heute Abend rein,
die Spritze von letzte Nacht hält bis heute Abend an,
ich befürworte sehr, dass sie richtig untersucht wird, d.h. sie muss dann , wie der Tierarzt meinte, sediert werden, denn sie flippt bei ärztlichen Untersuchungen/ Impfungen komplett aus, verwandelt sich zum aggressiven Löwen, das macht eine ordentliche Untersuchung schlichtweg unmöglich, – ich könnte sie vielleicht allein untersuchen, doch ich bin kein Tierarzt,-
was sie konkret hat, ob Vergiftungserscheinungen aufgetreten sind, ob sie an Niereninsuffizienz oder an Magen-Darm-Probleme, Zahnfleischentzündungen, etc. leidet, wissen wir demzufolge noch nicht,

heute Abend kommt übrigens Aktenzeichen X/Y ungelöst,
so muss weitermachen, viel zu tun …